Stiftungsleitbild

Die Stiftung "Die Gesundarbeiter - Zukunftsverantwortung Gesundheit" setzt sich nachhaltig für eine gesunde Gesellschaft ein. 

"Gesundheit ist ein Geschenk, das man sich selbst machen muss."
Schwedisches Sprichwort

 

Gesundheit wertschätzen

Gesundheit - das wünschen wir uns alle. Denn Gesundheit bedeutet mehr Lebensqualität und Lebensfreude. Also warum nicht einfach gesund bleiben oder sein Bestes dafür tun? Gesund zu leben ist nicht schwer. Doch noch immer nimmt die Gesundheit einen viel zu geringen Stellenwert in unserer Gesellschaft ein und wird nicht ausreichend wertgeschätzt. Dabei sind es die gesunden Tage im Leben, die zählen.


In jedem Alter - in Privat- und Berufsleben

Die Stiftung "Die Gesundarbeiter - Zukunftsverantwortung Gesundheit" hat das Ziel, sich für eine von Grund auf gesunde Gesellschaft einzusetzen. Wir begreifen es als unsere soziale Verantwortung, die Bedeutung und die Vorzüge eines gesunden Lebens stärker ins Bewusstsein der Menschen zu rücken. Den Begriff "Gesundheit" interpretieren wir ganzheitlich: Schließlich basiert ein gesunder Lebensstil nicht nur auf einer körperlichen und psychischen Gesundheit. Auch ein ausgeglichenes Privatleben und optimale Arbeitsbedingungen wirken sich positiv auf die Gesundheit aus, und das in jedem Lebensalter: bei Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen und Senioren.

   

Paradigmenwechsel zur Prävention durch Ernährung, Bewegung, Entspannung

Es ist längst Zeit für einen Paradigmenwechsel: Das heißt, es sollten vor allem die Dinge zählen, die uns gesund erhalten - damit wir gar nicht erst krank werden. Die Stiftung hat es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen dabei zu unterstützen, diese Verantwortung gegenüber sich selbst wahrzunehmen.
Ein gesunder Lebensstil beruht im Wesentlichen auf einer abwechslungsreichen und ausgewogenen Ernährung, ausreichend Bewegung sowie Entspannung.

 

Kinder und Jugendliche im Fokus

Die Gesundheits- und Präventionsarbeit mit und für nachwachsende Generationen liegt uns besonders am Herzen. Ohne Erwachsene aus dem Blick zu verlieren, legen wir den Schwerpunkt unserer Arbeit auf die Unterstützung von Kindern und Jugendlichen. Denn was in jungen Jahren oft spielerisch gelernt wird, ist prägend, bleibt im Gedächtnis und zahlt sich in Form eines gesunden Lebens langfristig aus. Beispielsweise haben Studien ergeben, dass bei Kindern, die regelmäßig körperlich aktiv sind, sich sowohl die kognitiven als auch die motorischen Fähigkeiten deutlich verbessern. Deswegen wollen wir so früh wie möglich die Weichen stellen für einen gesunden Lebensstil. Mit Projekten zur gesunden Ernährung an Schulen oder anderen Betreuungseinrichtungen, mit Events und Veranstaltungen zur Bewegungsförderung oder zum Umgang mit Konflikten und Stresssituationen. Und was Kinder und Jugendliche in jungen Jahren lernen, können sie später auch sinnvoll im Berufsleben umsetzen. Hier schließt sich der Kreis. Denn auch Unternehmen profitieren von einem gesunden Lebensstil, weil Jugendliche und junge Erwachsene ausbildungsreifer und leistungsfähiger sind und bleiben. Daher ist es für alle Beteiligten wichtig, Kindern und Jugendlichen die Chance auf einen gesunden und ausbalancierten Lebensstil zu ermöglichen - denn Unternehmen brauchen später ihre Ideen, ihr Engagement und ihre Potenziale.

  

Gesund am Arbeitsplatz

Ein weiterer Baustein unserer Arbeit ist die Förderung der Gesundheit am Arbeitsplatz. Je gesünder die Mitarbeiter, desto leistungsfähiger sind sie. Der Wettbewerb um gute - und gesunde - Mitarbeiter wird intensiver. Das ist nicht zuletzt dem demografischen Wandel geschuldet. Stressbelastung wegen des ständig steigenden Leistungsdrucks oder Bewegungsmangel und Fehlbelastungen machen Arbeitnehmern zu schaffen. Genau hier hilft die Stiftung mit Entspannungsmaßnahmen zur Stressvorbeugung, Programmen für mehr Bewegung und Ernährungsberatung; eine Investition, die sich für Mitarbeiter und Unternehmen langfristig bezahlt macht.

 

Wissenschaft und Forschung

Forschung fördern und so Wissen zu schaffen, ist ein weiterer Bestandteil unserer Arbeit. Indem wir Studien anregen und unterstützen, schaffen wir ein beständiges Fundament in Gesundheitsfragen, auch für künftige Generationen.